Plug-InsWordpress

Meine empfohlenen Plug-Ins für Wordpress

Hinweis: Dieser Artikel ist zur Zeit noch in Bearbeitung und wird ständig aktualisiert. Ich bitte dafür um Verständnis.

Einleitung

Ich möchte Ihnen in diesem Artikel die Plug-Ins vorstellen, die ich regelmäßig verwende und die ich auch Ihnen empfehlen möchte.

Sie finden hier zu jedem einzelnen Plug-In Informationen darüber, was es leistet und warum ich es empfehle. Außerdem finden Sie Information über die Kosten des Plug-Ins und über die Kosten, falls Sie mich mit der Installation und Konfiguration des Plug-Ins auf Ihrer Website beauftragen.

Diese Liste wird von mir ständig aktualisiert und angepasst, Sie finden bei jedem Plug-In den Stand der jeweiligen Empfehlung. Und Sie erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, Sie gebt lediglich meine Meinung zum Zeitpunkt der Empfehlung wieder. Es mag durchaus sein, dass ein besseres Plug-In für die jeweilige Funktionalität irgendwo auf dem Markt zu finden ist. Falls Sie der Meinung sein sollten, dass ich ein bestimmtes Plug-In erwähnen sollte, können Sie mir das jederzeit gerne über die Kommentar-Funktion mitteilen.

Kleine Helfer, die Ihnen die Arbeit erleichtern

Advanced Random Post Widget

Mit dem “Advanced Random Post Widget” können Sie eine hübsch gestaltete Liste von zufälligen Beiträgen anzeigen. Das funktioniert sowohl in der Sidebar mithilfe eines Widgets als auch in einem beliebigen Beitrag mithilfe eines Shortcodes.

Die Größe der Vorschaubilder lässt sich ebenso festlegen, wie die Länge des Auszugs. Außerdem lässt sich die Artikelansicht auf vielerlei Weise (Kategorien, Tags usw.) steuern.

Das Plug-In ist klein und tut genau das, was es soll. Deswegen ist es auf allen meinen Websites vorinstalliert.

Preis des PluginsKostenlos
Installation und Konfiguration
(Kostenlos enthalten in meinen Websites)
€ 40
Stand der Empfehlung25. September 2019

CAOS (Complete Analytics Optimization Suite)

Das Plug-In „CAOS“ (das steht für „Complete Analytics Optimization Suite“) des niederländischen Entwicklers Daan van den Bergh sorgt dafür, dass Sie Google Analytics auf Ihrer Website DSGVO-konform und ohne die üblichen Geschwindigkeitseinbussen nutzen können.

Es sorgt mit wenigen Mausklicken dafür, dass der Tracking-Code von Analytics zu Ihrer Website hinzugefügt wird und speichert die JavaScript-Dateien von Analytics (analytics.js) lokal auf Ihrem Server. Womit Ihre Website sehr zur Freude von Google ein ganzes Stückchen schneller läuft.

Ausserdem kann es auf bestimmte Cookies reagieren und das Laden der Analytics-Dateien abhängig von einem Cookie entweder ausführen oder blockieren. Und ist damit kompatibel zu so ziemlich allen Opt-In- und Opt-Out-Lösungen für Wordpress.

Preis des PluginsKostenlos
Installation und Konfiguration
(Kostenlos enthalten in meinen Websites)
€ 40
Stand der Empfehlung9. Oktober 2019

Duplicate Post

Das Plug-In „Duplicate Post“ ist ebenfalls einer dieser kleinen Helfer, die ich nicht mehr missen möchten. Es bietet ganz einfach die Funktion zum Duplizieren einer Seite oder eines Beitrags (oder, je nach Einstellung, auch benutzerdefinierter Beiträge).

Und es funktioniert so ressourcenschonend und schnell, dass ich es auch noch in Wordpress ab der Version 5.0 nutze, die diese Funktionalität eigentlich auch von Haus aus bietet.

Und genau deswegen ist es auf meinen Websites auch standardmäßig installiert.

Preis des PluginsKostenlos
Installation und Konfiguration
(Kostenlos enthalten in meinen Websites)
€ 40
Stand der Empfehlung 17. Juli 2019

Duplicate Widgets

Was „Duplicate Post“ für Seiten und Artikel erledigt, das macht „Duplicate Widgets“ für Widgets in der Sidebar.

Ein Klick auf die neu hinzugekommen Schaltfläche „Clone“ unter dem Widget, und schon haben Sie eine Kopie des Widgets, die Sie einfach in eine andere Sidaebar verschieben können. Was besonders bei Widgets mit vielen Einstellungen eine erhebliche Arbeitsersparnis sein kann.

Und deswegen ist es auch dieses Plug-In auf meinen Websites standardmäßig installiert.

Preis des PluginsKostenlos
Installation und Konfiguration
(Kostenlos enthalten in meinen Websites)
€ 40
Stand der Empfehlung 10. Juli 2019

Easy Table of Contents

Das Plug-In „Easy Table of Contents“ bindet auf ziemlich benutzerfreundliche Art und Weise ein Inhaltsverzeichnis in Ihre Artikel ein. Dazu übernimmt es automatisch sämtliche Überschriften und Zwischenüberschriften (h1 bis h6, einstellbar), erstellt daraus Sprungmarken und bindet das Ganze in Ihre Artikel und/oder Seiten ein.

Das kann entweder in Form eines Widgets (wie das auf rechts in der Sidebar) oder auch in Form einer Einbindung ober- oder unterhalb des Textes geschehen. Das funktioniert nach der Installation und der Einrichtung des Widgets vollautomatisch, das Inhaltsverzeichnis bleibt zudem unter einer definierbaren Anzahl von Überschriften unschtbar.

Preis des PluginsKostenlos
Installation und Konfiguration
(Kostenlos enthalten in meinen Websites)
€ 40
Stand der Empfehlung 5. September 2019

Hide Adin Bar

Das Plug-In „Hide Admin Bar“ tut nichts anderes, als die „Admin Bar“ (das ist diese blöde schwarze Leiste oben am Bildschirm, wenn Sie angemeldet sind) aus dem Front-End (nicht aus der Verwaltungsoberfläche, dem ack-End) zu entfernen , sobald es aktiviert wird.

Das Plug-In benötigt keine Einstellung und frisst keine Performance, es tut schlicht das, was es soll, sobald es einmal aktiviert wurde.

Preis des PluginsKostenlos
Installation und Konfiguration
(Kostenlos enthalten in meinen Websites)
€ 40
Stand der Empfehlung 25. September 2019

RSS Feeds einbinden

Feedzy RSS Feeds

Ich benutze für diesen Zweck das Plug-In „Feedzy RSS Feeds“ in der kostenlosen Lite-Version, weil dessen Funktionen für meine Bedürfnisse eigentlich ausreichen.

So können Sie bereits in der Lite-Version verschiedene Kategorien erstellen, denen sich jeweils eine unlimitierte Anzahl von Feeds hinzufügen lässt, die generierten Listen sehen gut aus (zumindest für meinen Geschmack), das Design ist responsiv und die Feeds oder Feed-Kategorien können per Shortcode oder durch ein Widget angezeigt werden. Ausserdem lässt sich das Ganze auch noch recht einfach verwalten und läuft ziemlich ressourcenschonend (jedenfalls wenn man auf das Anzeigen von Bildern verzichtet).

Die kostenpflichtige Premium-Version bietet daneben noch Funktionen, um Inhalte aus RSS-Feeds in eigene Artikel zu übernehmen und Preise aus Produkt-Feeds zu übernehmen und Affiliate-Links daraus zu machen. Da ich weder ein großer Fan von Auto-Blogging (ich möchte meine Artikel selbst schreiben und keine fremden Inhalte wiederkäuen) noch von Affiliate-Links (auf dieser Website gibt es keine) bin, kann ich auf diese Funktionen gut verzichten.

Sie können das Plug-In auf dieser Website im Einsatz sehen. Die vom Widget generierte Liste (ohne Artikelbilder) sehen Sie beispielsweise in der Sidebar in meinem Blog unter dem Titel „Aktuelle Presse-News“. Und eine per Shortcode generierte Artikelliste (mit Artikelbildern) finden Sie auf der Seite „Aktuelle Artikel aus der Presse„.

Preis des PluginsKostenlos
Preis der Premium-Versionab € 59
Installation und Konfiguration
(Kostenlos enthalten in meinen Websites)
€ 40
Stand der Empfehlung 14. August 2019

Optimierungs-Pakete

Über Optimierungspakete habe ich bereits an anderer Stelle ausführlich gesprochen (lesen Sie bei Interesse den Artikel „Wordpress richtig optimieren“ in diesem Blog), daher hier nur kurz meine Plug-In Empfehlungen zu diesem Thema.

LiteSpeed Cache

Ich benutze sehr gerne „LiteSpeed Cache„, weil es eine sehr gute Leistung bringt, enorm viele Funktionen hat und zusätzlich auch noch kostenlos ist. Durch die Auslagerung des eigentlichen Caching-Systems auf den Server kann es vielfach bessere Leistungen als die meisten anderen Optimierungs-Pakete bringen und belastet die Ressourcen Ihrer Website deutlich weniger.

Der einzige Nachteil liegt aber auch in ebendieser Client-Server-Architektur. Weil nämlich Ihr Hosting-Provider den LiteSpeed-Server auf seinem System installiert haben muss, damit Sie das Plug-In nutzen können.

Preis des PluginsKostenlos
Installation und Basis-Konfiguration
(Kostenlos enthalten in meinen Websites)
€ 120
Stand der Empfehlung 29. August 2019

WP Rocket

Wenn Sie „LiteSpeed Cache“ nicht benuzen können oder wollen, sollten Sie sich „WP Rocket“ einmal näher ansehen. Das Paket ist das heute wohl schnellste und umfangreichste Optimierungs-Paket auf dem Markt. „WP Rocket“ bietet alle gebräuchlichen Funktionen zur Optimierung und noch sehr viele weniger gebräuchliche zusätzlich.

Der größte Nachteil gegenüber „LiteSpeed Cache“ liegt darin, dass es alle Optimierungsaufgaben innerhalb von Wordpress ausführen muss und deswegen gegenüber der Client-Server-Architektur im Nachteil ist. Und das es kostenpflichtig ist.

Preis des Pluginsab US-$ 49 pro Jahr
Installation und Basis-Konfiguration€ 200
Stand der Empfehlung 29. August 2019

Mehrsprachigkeit

WPML

Wenn es um Mehrsprachigkeit geht, ist das Plug-In „WPML“ wohl momentan unschlagbar. Gut, es ist kompliziert zu konfigurieren, nicht gerade kostenlos und aus Performance-Sicht nicht wirklich perfekt.

Aber es schafft Ihnen die perfekte mehrsprachige Website unter Wordpress und ist damit auf dem Markt schlicht konkurrenzlos.

Preis des Pluginsab € 79
Verlängerungab € 59 pro Jahr
Installation und Basis-Konfiguration€ 240
Stand der Empfehlung 29. August 2019

Suchmaschinen-Optimierung (SEO)

Yoast SEO

Das Plug-In „Yoast SEO for Wordpress“ ist der Dinosaurier unter den SEO-Paketen für Wordpress und ohne Zweifel nach wie vor eines der mächtigsten. Es verfügt bereits in der kostenlosen Version über mehr Funktionen, als viele kostenpflichtige Pakete überhaupt anbieten. Und die Premium-Version bietet wirklich alles was das Herz begehrt.

Natürlich hat es, wie jedes andere große Paket, auch einige Nachteile. Die Bedienung ist ncht immer ganz eingängig, manche Übersetzungen sind sagen wir gewöhnungsbedürftig und die Basis-Konfiguration ist nicht ganz unkompliziert. Aber wenn’s einmal läuft und man sich dran gewöhnt hat, dann liefert es eine hervorragende Leistung.

Die kostenlose Version sollte für die meisten kleineren Websites wohl ausreichen, wenn Sie sich allerdings wirklich im Detail mit den Möglichkeiten der Suchmaschinen-Optimierung auseinandersetzen möchten, dann sollten Sie zur Premium-Version greifen.

Preis des Pluginskostenlos
Preis der Premium-Version€ 79 pro Jahr
Installation und Basis-Konfiguration€ 240
Stand der Empfehlung 29. August 2019

Claus Nehring

Der Autor ist freiberuflichler Web-Entwickler mit Sitz in Luxemburg. Er entwickelt seit mehr als 25 Jahren Websites für seine Kunden und hat sich in den letzten 12 Jahen auf Websites auf Basis von Wordpress spezialisiert. Er publiziert ständig Artikel zu Themen rund ums Internet in verschiedenen Foren.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch das Abschicken des Kommentars werden die eingegebenen Daten in der Datenbank dieser Website gespeichert. Ausserdem speichern wir aus Sicherheitsgründen Ihre IP-Adresse für einen Zeitraum von 60 Tagen. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in der Datenschutz-Erklärung.

Back to top button
Close